Erinnern heißt kämpfen – Habil Kilic – Gedenkkundgebung 29.8.

Erinnern heißt kämpfen – Gedenkkundgebung am 29.8.

Am 29. August 2001 wurde Habil Kılıç in seinem Geschäft in der
Bad-Schachener-Straße in München ermordet. Erst Ende 2011 allerdings
wurde klar: Dahinter steckte die Nazi-Terrorgruppe NSU. Wie in fast
allen NSU-Mordfällen ermittelte die Polizei bis dahin gegen die Familie:
die Fragen der PolizistInnen drehten sich um Kontakte zu Drogendealern,
die Mafia, Prostitutionsringe und Waffenhändler. Begleitet wurden die
Ermittlungen von den Medien, die nicht etwa kritisch nachhakten, sondern von “Dönermorden” sprachen und ebenso die Täter in migrantischen Kreisen vermuteten. Nach Rassismus und
Nazis allerdings, danach wurde nicht gefragt.

Deshalb lasst uns Solidarität zeigen: Gegen Naziterror, staatlichen und
alltäglichen Rassismus. Kommt zur Kundgebung am 29.8.2013 – 17Uhr -
Bad-Schachener-Straße 14 (U2/U5 Innsbrucker Ring)